Liturgiekreis

Zeit zur Planung, Gestaltung und Neuorientierung ...

 

Klausurtag des Sachausschusses Liturgie
Am 11. Januar 2014 fand der jährliche Klausurtag des Sachausschusses Liturgie im Pfarrheim St. Peter Niederzeuzheim statt. Schon einige Jahre haben die Mitglieder des Sachausschusses "Liturgie" die Erfahrung gemacht, dass es gut tut, Rückschau zu halten über das, was gemeinsam im Bereich Gottesdienstgestaltung überlegt und umgesetzt wurde.

 

Einige Gedanken und Neuorientierungen aus der Klausurtagung Liturgie

Fronleichnam         

Auf Augenblicke der Stille achten – Segen als Höhepunkt erfahrbar machen. Den Prozessionsweg als Pilgerweg verstehen, auf dem man Station / Ruhepausen macht: "Pilgerndes Volk Gottes unterwegs".

Kreuztag       

Zukunft des Kreuztages gestalten durch viele Gruppen und Generationen in den kommenden Jahren. Das Kreuz als Zeichen unseres Glaubens und als Zeichen des Heils in den Blickpunkt nehmen. Neues Liedgut integrieren.

Woche des Gebets        
Ein Spiritueller Weg im Glauben ist die „Woche des Gebets“, diese wird in unserer Pfarrgemeinde zukünftig in der letzten Woche im November statt finden. 
 
Sternsingeraktion
Die Sternsingeraktion ist in erster Line eine Verkündigungsaktion der Kinder in unserer Gemeinde und überall auf der ganzen Welt. Sie braucht besondere Vorbereitung und Zugänge, "für wen gehe ich!"
 
St. Martin
Wird erlebt als Brauchtum und praktizierende Nächstenliebe, ein Heiliger der bei Kindern besonders, aber auch bei Erwachsenen beliebt ist. Kinderkateches, Mantelteilen,
   Martinszug, Feuer und Bretzeln- wie gehört das zusammen?
 
  
 
Der Liturgiekreis reflektiert die Feste und Feiern im Kirchenjahr und setzt neue Schwerpunkte; er arbeitet wesentliches heraus,
damit Glaube und Gottesdienste lebendig bleiben und den Menschen erfahrbar gemacht werden können.
 
MR