Woche des Gebets 2018


Woche des Gebetes 2018 in Hadamar - Niederzeuzheim

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ...

Einblicke

Foto; M Roth

Auch in der Woche des Gebetes,

wird der Pfarreiwerdungsprozess durch die Gebete "Dankbarkeit ist mehr als du siehst"

von vielen Menschen begleitet....

 

Christkönigssonntag


Die Woche des Gebets wurde am Christkönigssonntag eröffnet mit Impulsen zum Dank.

Am Abend hatte die Kirmesjugend in den Hof der Gaststätte der Familie Jung eingeladen!

Zum Gebet im Hof der Gaststätte Bellinger

Dankbarkeit ist mehr als du siehst....

       

      

Foto; M Roth

Um 17.30 h war der Hof des Gasthauses Bellinger schnell gefüllt mit vielen, jungen Menschen

und Menschen aus dem Dorf.

Mit einem Dankgebet, den Texten und Impulsen des Dankes, dem Schriftwort vom Dank, wurde der Abend

mit einem Lied und dem Segen am Abend beendet.

Der Gastwirt hatte aus dem Kirmesbaum ein Kreuz gemacht.

   Ausdruck von Glaube und Freude.

Die Kirmesjugend mit ihrem Kirmesvater hatten die Herzen der Menschen an dem Abend berührt.

Ein Gebet nahe bei den Menschen ...

 

Zum Gebet in der Kindertagesstätte Niederzeuzheim

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ...

Die Kinder kamen in zwei großen Gruppen in den Saal des Pfarrheimes.

Unterstützt durch Symbole hörten die Kinder durch die Handpuppe Katharina etwas vom einfachen Leben

der neuen Hl. Katharina aus Dernbach.

Dabei entstand eine Geschichte auf dem Boden. Die Kinder und Katharina konnten miteinander erzählen.

Foto; M Roth

Am Ende lernten die Kinder auch ein schönes Lied von Katharina.

Was ich tue tust auch du, Katharina ich sag du.... das Lied hatte soviel Freude gemacht und die Kinder werden

bestimmt bald alle Strophen singen können. Am Ende beteten die Kinder gemeinsam ein einfaches Gebet, wie

schon Katharina einfach beten gelernt hatte.

 

Gebet zum 11.00 h läuten

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ...

Der Diakon hatte eingeladen zum 11.00 h Gebet.

Eucharisie - Danksagung - Anbetung

Die Arbeit ruhen lassen. Mitten am Tag den Dank nicht vergessen. Dank sagen. Dankbarkeit sein für vieles.

Ein meditatives Gebet das zur Ruhe und still werden vor Gott eingeladen hatte.


Täglich - Atempause

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ....

Den ganzen Tag über lädt die Kirche zur Atempause ein. Im gestalteten Kirchenraum sind Impuls oder Gedanken

die zum Gebet anregen ...

Foto; M Roth

Wofür bin ich dankbar...

für meine Talente, meine Arbeit, für meine Familie, für meine Kinder, für meinen Ehepartner oder Ehepartnerin,

für meine Fähigkeiten, für die Liebe, für die Ideen ...

 

Gebet der Schulkinder

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ....

Wann denken wir ans Danke sagen... wem sagen wir am Tag auch einmal Dankeschön.... mit diesen Gedanken

gestalteten die Schulkinder mit ihren Lehrerinnen ihre Gebetseinheit in der Kirche.

Für jeden Dank legten die Kinder eine glitzernden Stein auf die Stufen vom Altarraum. Dabei sagten sie ihren

Dank im Gebet zu Gott.

Foto; M Roth

Am Ende bekamen sie eine Aufgabe mit auf den Weg. 5 Bohnen bekam jedes KInd am Ausgang der KIrche, sie

kamen in die rechte Jacken oder linke Hosentasche.

Für jede Situation oder Erfahrung die gut war, sollten sie eine

Bohne in die andere Hosentasche stecken. Dabei schauen und feststellen, wie oft und wofür sie Danke an diesem

Tag sagen konnten.  Eine schöne Idee, den Dank nicht zu vergessen!

Denn Dankbarkeit ist mehr als du siehst...

 

Gebet der Senioren

Dankbarkeit ist mehr als du siehst...

Die Gruppe der Senioren traf sich zum Gebet im Pfarrheim. Der Dank der Senioren war reich geprägt durch viele

Erfahrungen und Erlebnissen die sie miteiandner in den vielen Treffen des Erzählcafes der Senioren machen

konnten.

Der Dank breitete sich wie ein großes Bild in der Mitte des Raumes aus. Für jeden Dank wurde eine Kerze

angezündet.

Foto; K Ulrich

Gesundheit ist kostbar und so kam in Tasche der Dankbarkeit symbolisch die Medizin. Denn Dankbarkeit ist

mehr als du siehst ...

Katharina und ihre Dankbarkeit

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ...

Zu einem eher ungewöhnlichen Abend wurde in der Woche des Gebetes ins Pfarrheim eingeladen. Er war gekennzeichnet durch einen konkreten Beitrag der Provinzoberin Sr Theresia der ADJC

Ordensfrau, Buchautorin, Lehrerin,

Sr Theresia gab einen guten Einblick in das Leben ihrer Ordensstifterin aber auch der neuen Heiligen unseres Bistums "die heilige Katharina und ihre Dankbarkeit" 

 Foto: M Roth

Mit ihrem Buch begab man sich auf die Spuren der neuen Heiligen und konnte so ihre Dankbarkeit entdecken.

Man findet Katharina nicht nur im Kloster, sondern auch im ganzen normalen Alltag, dort wo sie zu Lebzeiten 

immer zu finden war, mitten unter den Menschen.

 

Foto; Andreas Fuchs Pfr

Jochen Straub Seelsorger für Menschen mit Behinderung im Bistum schrieb einen schönen Text zu Katharina. Er

lag auf den Tischen und konnte mit nach Hause genommen werden.

 

Geöffnete Hände - dankbare Hände

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ...

Zu einem ausserplanmäßigen Gebet wurde auf dem mündlichen Weg in die Kirche, in den Altarraum eingeladen.

In der Mitte eine Skulptur geöffneter Hände. Geöffnete Hände sind dankbare Hände - gebende Hände sind

nehmende Hände der Dankbarkeit.

 

Mit Texten, Liedern, Gebeten war dieses Gebet ein besinnliches Gebet am Abend,

Ein da sein vor Gott, dankbar sein für das was war, oder kommt oder ist.

Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

 

Von Brücke zu Brücke

Dankbarkeit ist mehr als du siehst ...

Unsere kleinen Brücken in der Gemeinde sind wichtige Verbindungen aus früher Zeit bis heute,

wir haben sieben dieser kleinen Brücken.

Brücken sind mehr als du siehst, sie sind Verbindungen zueinander.

Verbindungen für Radfahrer, Fußgänger in Nachbargemeinden unseres pastoralen Raumes,

in Wälder, Felder und Gärten.

Die Menschen erkannten schon vor langer Zeit, wie wichtig diese Verbindungen zueinander waren.

  

Mit Gott auf der Brücke

einem gemeinsamen Weg von Brücke zu Brücke, machte die Gruppe auf jeder Brücke eine Rast mit Text, Gebet und Lied

Die Brücken haben uns getragen, die Brücken werden auch weiterhin alle Generationen durch diese Zeit tragen.

Trauen wir uns zur Begegnung mit Gott, trauen wir uns zur Begegnung mit den Menschen auf der Brücke, die hin

zu anderen Menschen und zu neuen Erfahrungen führen.

Bewegt von Gottes Geist zeig du uns den Weg und bitte für uns Katharina...


Adventkonzert

der gemischte Chor Lautstark

die Chorgemeinschaft Cäcilia

der Männergesangverein

und die Musikfreunde Westerwald

Am Ende der Woche des Gebetes stand ein Adventkonzert aller musikalischen Vereine. Mit adventlichen Texten,

vorgetragen von Diakon Bernd Pyrlik führte dieses geistliche Konzert viele Menschen zusammen, um Gott zu loben

durch Gesang und Musik

Mit einem gemeinsamen Konzert aller die in Chören im Dorf singen oder musizieren, wurde die Woche des Gebetes

zum Höhepunkt.

Mit einem Adventlied, in dem auch die Zuhörer aktiv mit eingebunden waren, endete ein wunderschönes

Adventkonzert in der Woche des Gebetes.

 

Dankbarkeit ist mehr als du siehst...

 
Im Sonntagsgottesdienst wurde der Dank aus der Woche des Gebetes unterstützend durch Symbole ausgedrückt

und in die Tasche gesteckt.

Jedes Symbole wurden als Fürbitten formuliert und zum Abschluss der Woche vor Gott getragen.


 

Wir danken allen,

die sich in der Woche des Gebetes mit viel Engagement eingebracht haben, Gebete selbst gestaltet

und vorbereitet haben. Den Musikern und Musikerinnen, den vielen Sängern und Sängerinnen mit ihren

Chorleitern oder Dirigenten, danken wir alle ganz herzlich.

Jede und jeder hat sich mit seinen Stärken und Talenten eingebracht, dafür großen Dank!

Wir danken all denen, die zu den verschiedenen Angeboten in der Woche gekommen sind.