Flüchtlinge beten

Flüchtlinge beten für Frieden


Auf die Einladung von Pfr Andreas Fuchs beteten Flüchtlinge die im Stadtgebiet Hadamar wohnen, mit Christen aus und dem Pastoralen Raum Hadamar um Frieden in ihrer Heimat. Besonders für ihre Familien und Freunde die in der Heimat leben.

Das Gebet fand auf dem Franziskushof neben der Pfarrkriche St Johannes Nepomuk statt.

 

Dieser Einladung waren viele friedliebende Menschen gefolgt, um für das Anliegen der hier lebenden Menschen mitzubeten in deren Heimat Krieg.

  

Pfarrer Fuchs erläuterte in seiner Einführung die Skulptur des Hl Franziskus mit dem Wolf von Gubbio.

Kerzen wurden angezündet, Gebete gesprochen und schweigend vor Gott getragen, bitten um Frieden im Herzen, untereinander, um Toleranz und Achtsamkeit ausgesprochen.

Schweigend wurde das Gebet um Frieden beendet!

Das Gebet hatten Hanan Allakoud, Pfarrer Andreas Fuchs, Nicky Reitz vorbereitet.