Jeder kann Martin sein

Jeder kann Martin sein …

In diesem Jahr sind wir den Weg gegangen, den heiligen Martin in die Lebenswirklichkeit der Kinder, Familien und Erwachsenen zu holen.  

Es begann im PGR mit der Idee, ein Programm aufzustellen, damit man auswählen kann, was - wann - wo stattfinden wird. Damit wurde ein neuer Weg geöffnet, selbst auswählen zukönnen. So konnten Familien selbst entscheiden, was ihnen wichtig ist, oder was Ihnen zur Zeit möglich ist.

Kinderwortgottesfeier – Martinszug – Martin teilt Bretzel aus!

Eine weitere Idee wurde entwickelt, das klassische Martinsspiel aus der Lebenswirklichkeit, aus der alltäglichen Erfahrung von Kindern und Familien, einmal in den Alltag umzusetzen.

Was heißt es arm zu sein, was ist mutig, was sagt uns Jesus mit der Gechichte des Hl Martin.

      Im Altarraum wurde durch die klassische Martinskleidung gezeigt, die den Bezug zur altbekannten Martinsgeschichte hergestellt hat für klein und groß.

Kinder sehen Menschen, die in der Stadt auf der Straße leben, Kinder haben ein Herz für Menschen denen es nicht so gut geht. Martin kann jeder von uns sein. Martin hat das gelebt was Jesus gesagt hat, dass was du für einen Armen tust, das hast du für mich getan.

Drei Väter aus unserer Pfarrgemeinde haben für alle Kinder dieses Spiel in einer einfachen Handlung umgesetzt.

    Dabei war es allen als wichtig, dass Martin jeder von uns sein kann, Martin kann man auch in ganz normalen Alltagskleidern zu spielen. Die Martinsgeschichte in dieser Zeit wurde für die Kinder eigenes dafür geschrieben.

von links nach rechts: Martin gespielt von Steven, Jesus gespielt von Daniel, Bettler gespielt von Alexander

Den Kinderwortgottesdienst gestalteten drei Mitglieder des Pfarrgemeinderates mit Pfr Stefan Müller. Begleitet wurden wir mit der Gitarre und Martinsliedern durch die freie Mitarbeit von Sabine. Die Kinder zeigten viel Motivation und Freude im Gottesdienst, so gelang es, dass Kinder und Eltern gemeinsam zum Martinstag eine schöne Kinderwortgottesfeier gestalteten.

Leider konnten wir nicht mehr Fotos machen von den schönen Szenen, jeder der dort war, trägt die schönen Augenblicke in sich ....

         

Dann ging es zum Martinszug die Kinder mit ihren Laternen begeleiteten den Martin auf dem Pferd.
Die Musikfreunde spielten Martinslieder und Kinder sangen durch das Mikrophon die Strophen von Sankt Martin, Ich geh mit meiner Laterne, Laterne Sonne Mond und Sterne!

Durch die dunklen Straßen, sorgte unsere Feuerwehr, die Feuerwehrmänner und Frauen, als auch die Feuerwehrkinder das wir gut am Ziel ankamen.

      

Das Martinsfeuer brannte. Als alle angekommen waren, spielten die Musikfreunde noch einmal ein Martinslied und viele sangen mit… Martin wartete auf die Kinder um ihnen die Bretzel auszuteilen. Auch hier schlüpfte ein Vater in die Rolle des heiligen Marrtin.

        

Bevor das geschah, wurde noch einmal allen besonders den Kindern gedankt.

Zum Bretzel teilen wurde ermutigt....

Alle Fotos privat

 

Ob es in diesem Jahr schon gelungen ist?

Auf jeden Fall gehört es zum Martinsfest, Teilen will gelernt sein, gerade an diesem Tag.

Wer es versucht hatte, der erlebte, das Teilen Freude macht….

Einige Impressionen und Dank an Alle die so toll dabei waren, Kinder im Kinderwagen, Kinder mit Laternen, Kinder am Mikrofon, Familien, Erwachsene, Feuerwehr, Musikfreunde, Eine Welt Laden, PGR

 

und jeder der mit gemacht hat....

 

Impressionen

                     Fotos Feuerwehr / Musikverein