Palmsonntag

Palmsonntag

Der Palmsonntag beginnt mit der Palmweihe und dem hören des Evangeliums durch den Diakon, vom Einzug Jesu in Jerusalem und der anschließenden Palmprozession von der Kreuzkapelle zur Pfarrkirche St. Peter

                                                       

 

                                                                           

Die Buchsbaumzweige stehen für die Palmzweige, die die Menschen nach den Evangelienberichten von den Bäumen gerissen haben, um Jesus beim Einzug Jesu nach Jerusalem zu begrüßen und zu begleiten. Dieser Einzug wird durch eine Prozession dargestellt. Das Gebet, das der Priester spricht, erklärt den Sinn dieser Liturgie:


            Jesus zog in Jerusalem ein, um dort Leiden und Tod auf sich zu
            nehmen; dort sollte er auch auferstehen. Mit grünen Zweigen in
            unseren Händen als Zeichen des Lebens und des Sieges ziehen wir
            mit ihm hinauf in seine Stadt und begleiten ihn auf seinem Weg,
            auf seinem letzten Weg. Wir nehmen teil an seinem Leiden und seinem
            Kreuz, und hoffen, dass wir auch Anteil erhalten an seiner Auferstehung
            und seinem neuen Leben.