Alles hat seine Zeit

Mit den Worten

Es ist genug

hat Diakon Bernd Pyrlik die Leitung des Liturgiekreises nach langen, verantwortlichen Jahren für diesen Sachausschuss des Pfarrgemeinderates abgegeben.

Er machte einen kurzen Rückblick auf die gemeinsamen Jahre im Liturgiekreis, die gelungenen umgesetzen Ideen im Bereich Liturgie, die bunte Vielfalt an liturgischen Feiern und Formen, die Aktionen ausserhalb des Gottesdienstes und die vielen Vor - und Nachbereitungen der umgesetzen Aufgaben bei Klausurtagungen.

Die Kirche lebt in einer Zeit der Veränderungen und der Umbrüche, des Umdenkens und des neu Gestaltens, auch der Liturgiekreis braucht eine Veränderung und Neuorientierung. Sie kann dann erfolgen, wenn eine Veränderung kommt.

Pfarrer Stefan Müller dankte Diakon Pyrlik für die gute Zusammenarbeit in diesem Kreis und seine vielen, guten Vorbereitungen mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten in den Gottesdiensten. Er gab den Anstoß, zu überlegen, wie der Liturgiekreis weiter arbeiten könnte. Es folgte dazu eine Beratung der Teilnehmer des Liturgiekreises.

So will sich der Liturgiekreis weiter treffen.

Anstatt Tagesordnung werden zukünftig neue Akzente heraus gearbeitet und umgesetzt. Für diese Umsetzungen können Gruppen, Personen oder Teams der Pfarrei angesprochen werden.

Diakon Pyrlik wird weiter Dienste als Diakon ausüben, die Einführung der Monatlieder übernehmen mit der dazu gehörenden Liedpredigt. Er wird die Umsetzung der Akzente des Liturgiekreises gemeinsam mit Pfarrer Müller in die Gottesdienste einbauen.  

   

Um gemeinsam die Zukunft des Liturgiekreises zu gestalten, wurden Vorschläge und Ideen von den Mitgliedern des Liturgiekreis eingebracht und nach einer neuen Form zum Fortbestand des Liturgiekreises gesucht, beraten und festgelegt.

    

Wir danken Diakon Pyrlik, für die unzähligen Ideen im Bereich der Liturgie und der Pastoral und erinnern uns an:

die Einführung der Sternsingeraktion vor 35 Jahren

die Gründung des "Fördervereins Kreuzkapelle Niederzeuzeim e.V."

die Einführung und Durchführung der Sonntagsvespern in der Kreuzkapelle 13 Jahre lang

die Einführung und Durchführung des Morgenlobs 12 Jahre lang

die Einführung des Eine Welt Waren Verkaufs

Vorbereitung und Hinführung der neuen Lektoren und KommunionhelferInnen

die inhaltliche Vorbereitung und Assistenz unserer Altarweihe

strukturelle Vorbereitung und Assiszenz vieler Firmgottesdienste

Schriftgespräch und Bibel teilen

die vielen inhaltlichen Vorbereitungen von Gottesdiensten

sein Predigtdienst

die "Geistlichen Impulse" und andere Beiträge auf der Pfarrei-Homepage

die Gestaltung zu Fronleichnam

die neue Gestaltung des Festgottesdienstes an Kreuztag

Gestaltung und Vorbereitung des Palmsonntag mit Palmweihe an der Kreuzkapelle

Gestaltung und Vorbereitung der Feiertage im Kirchenjahr

Einführung neuer Gottesdienstformen am Karsamstag, Adventliches Liedersingen, Jahresschluss

Mitgestaltung der Roratemessen

die Woche des Gebetes

und vieles, vieles mehr

Ein weiteres, großes DANKE wurde Diakon Pyrlik durch Mechthild Roth, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates vom Sachausschuss Liturgiekreis überbracht.

"Wir konnten von Dir viel lernen, erfahren und miteinander in Bewegung bringen"

   

Herzlichen Dank Diakon Pyrlik!